824755454946

Logo Raab Galerie Berlin

Raab Galerie Berlin

Goethestraße 81
D-10623 Berlin

Öffnungszeiten:

Di bis Fr 11:00-18:00 Uhr
Sa 11:00-16:00 Uhr

☎: ++49 +30 261 92 18
✉: mail@raab-galerie.de

Daniel Spoerri - Arbeiten von 1995 - 2000

824755454946

Künstler:

Titel:

Histoires de Bote Lettres I

Technik:

Materialcollage / material collage

Jahr:

1998

Größe:

86.00x85.00

Preis:

40.000,00 DM


824755454946 824755454947 824755454948
824755454949 824755454950 824755454951
824755454952 824755455044
kurzbiodt

DANIEL SPOERRI

geb. 1930 in Rumänien

lebt und arbeitet in Seggiano/ Italien

Die lange Fluxus Karriere Daniel Spoerris ist unter dem Vorzeichen der décomposition berühmt und berüchtigt. Daß er seit seinem 60. Geburtstag und der Serie Corps en Morceaux Dinge auch wieder zusammensetzt, hat seine Anhänger zunächst verunsichert, seit seinem 65. Geburtstag sind aber auch die letzten Zweifler überzeugt, daß er nur allem anderen menschlichen Tun folgt und sich dem System des Kreislaufs unterordnet. Nach Beendigung seiner Professorentätigkeit in München arbeitet er an diversen Projekten in Frankreich und hat bereits ein neues Ziel im Kopf, seinen Skulpturengarten in Seggiano, am Monte Amiata, in der Nähe von Pienza. Wenn man auf die letzten Jahre im Schaffen Daniel Spoerris zurückblickt, ist die Zeit nicht untätig verstrichen. Seggiano hat sich mit seinen und den Werken seiner Künstlerfreunde zu einem umfangreichen Skulpturengarten entwickelt , als Beispiel dieser Arbeit zeigen wir die Skulpturen Mir raucht der Kopf .

Beim Umzug von Paris nach Seggiona reist auch der Fundus einer Druckerei mit, Buchstaben haben den gebildeten Daniel Spoerri ein Leben lang fasziniert, aus denen dort im letzten Jahr die Arbeiten Boîte à Lettres entstehen, Geschichten ohne Anfang und Ende in acht Kapiteln. Dazu kommt L'Aube de L'Ame Humaine, ein Werk, in dem Spoerri wieder zwei künstlerische Ideen miteinander verbindet, seine Setzkästen und die kleinen Bammler ( genannt nach Erich Bammler, von dessen kleinen Gemälden Spoerri 1989 Scanachrome-Vergrößerungen für seine Werke background-landscapes anfertigt). Auch diese Arbeiten sind in unserer Ausstellung zu sehen, ehe sie die Reise ins Baseler Tynguely Museum antreten werden, wo Daniel Spoerris Werk zu einer großen Retrospektive im Museum seines langjährigen Freundes in diesem Sommer zu sehen sein wird. Die Eröffnung findet im Mai statt, die Werke werden während der Baseler Messe zu besichtigen sein.

Auch kleinformatige Werke werden in unserer Ausstellung nicht fehlen, neue Blätter aus dem Cabinet Anatomique , im Hintergrund mit Originalkupferstichen des 19. Jahrhunderts aus Diderots "Anatomie de l'Homme". Die größte Zahl dieser Blätter stammt von Flohmärkten, wo Spoerri zunächst anfing, ein Blatt nach dem anderen zu kaufen, bis die Antiquitätenhändler selbst auf die Suche nach immer neuen Reproduktionen gingen. Da die Kupferstiche kleinformatig sind, beschränkt sich Spoerri hier auf die Anwendung kleiner Objekte .

Was wäre Daniel Spoerri ohne seine Liebe und Großzügigkeit gegenüber anderen Künstlerkollegen? Davon ein weiteres Beispiel in unserer Ausstellung zeigen zu können, ist mit dem vierteiligen Werk Requiem für Orlando/Hommage à Topor gelungen.

www.raab-galerie-berlin.de





spacerback to top

line
RAAB Galerie | Impressum | Ausstellungen | Bilderkatalog

copyright © 2020: RAAB Galerie Berlin, Deutschland